Bauteilentwicklung

Bauteilentwicklung

Von den Anforderungen bis zum Bauteil – unter Berücksichtigung von fertigungsspezifischen Eigenschaften (z. B. lokale Verfestigung aufgrund plastischer Dehnung): Bauteilkonzeption durch Topologieoptimierung, Konstruktion, linear-elastische und elastisch-plastische Analyse, Gestaltoptimierung, Lebensdauerberechnung, Prototypen bis hin zum Bauteiltest. Mit diesen Inhouse-Kompetenzen konzipieren wir Ihr Bauteil. Mit der Großserienerfahrung aus Massivumformung und Weiterveredelung generieren wir dabei kostenoptimale, fertigungsgerechte und qualitätssichere Lösungen.

Common Rail und kritische Stelle (links) sowie deren lokale Verfestigung im Zuge von Autofrettage (rechts)

Lebensdauerberechnung ohne (links) und mit (rechts) Berücksichtigung von lokaler Verfestigung

Ihre Vorteile

Der aktuelle Entwicklungsstand sowie der zukünftige Fortschritt in verschiedensten Industrien wäre ohne hochfeste Bauteile aus metallischen Werkstoffen kaum vorstellbar. Den stetig steigenden Anforderungen kommt man durch sorgfältige und frühzeitige Abstimmung von Werkstoff, Bauteilgeometrie und zahlreichen Prozessparametern entlang der gesamten Entwicklungs- und Fertigungskette nach. Die Hirschvogel Tech Solutions kann mit dem Hintergrund der Hirschvogel Automotive Group alle diese Bereiche abdecken. Diese langjährige Erfahrung macht uns für Sie zum idealen Partner in der Entwicklung von Bauteilen.

Genauere Bauteilauslegung aufgrund umfassender Materialcharakterisierung

13.09.2018

Durch umfassende Kenntnisse über Herstellungsprozesse tragen wir in Zusammenarbeit mit Ihnen zur Ausnutzung von verfahrensbedingten Potenzialen sowie zur Sicherstellung eines optimalen Produktdesigns bei.

weiterlesen >>>


Leistungsfähigere Bauteile für effizientere Benzineinspritzsysteme

01.05.2018

Einspritzdrücke von 2.500 bar und mehr sind in der Dieseleinspritzung bei PKWs Stand der Technik. Im Bereich der Benzineinspritzung sind heute Systeme mit 350 bar auf der Straße. Auch die Leistungsfähigkeit in der Benzineinspritzung könnte von höheren Einspritzdrücken profitieren.

weiterlesen >>>


Modellierung von Schädigung und Materialversagen

01.03.2018

Produktinnovationen können bei komplexen Bauteilen treffsicherer und schneller realisiert werden, wenn Simulationsmethoden und -modelle zur Anwendung kommen, die dem jeweiligen Fertigungsverfahren adäquat gerecht werden. Die Hirschvogel Automotive Group hat sich zusammen mit Forschungspartnern (z. B. Fraunhofer IWM Freiburg) in den letzten Jahren intensiv mit der Verbesserung der rechnergestützten Auslegung beschäftigt.

weiterlesen >>>


Strukturanalyse von Fahrwerksbauteilen (FEM)

01.01.2018

In den letzten Jahren haben sich zahlreiche Systeme für die Durchführung von FEM-Simulationen am Markt etabliert. Auch der Hirschvogel Automotive Group stehen mehrere Softwareprogramme zur Verfügung (ANSYS, Creo-Simulate, FORGE …).

weiterlesen >>>